Zurück
Vor

Gerrit Fischer

Von der „Versöhnung“ zur Internationalisierung: das Auseinanderklaffen von Programm und Programmatik

Autor: Gerrit Fischer

ISBN: 978-3-86223-104-1

Seitenzahl: 402

Erscheinungsdatum: 01.07.2013

 

Print on Demand – bis zu 10 Werktage Lieferzeit!

18,80 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Von der „Versöhnung“ zur Internationalisierung: das Auseinanderklaffen von Programm und Programmatik"

Das institutionelle Netzwerk deutscher Kulturinstitute und die große Anzahl zivilgesellschaftlicher Verflechtungen zwischen Deutschland und Frankreich im kulturellen Sektor sind in Europa nach wie vor einzigartig. So auch die bisher gewonnenen Erfahrungen. Auf diesen muss aufgebaut werden, um ein neues, zukunftsfähiges Konzept kultureller Präsenz deutscher Kulturinstitute in Frankreich zu entwickeln, woraus langfristig ein innovatives Modell für Europa hervorgehen kann. Der vorliegende Band analysiert die Entwicklung der kulturellen Programmarbeit deutscher Kulturinstitute von 1945 bis 2012, von der Phase der „Versöhnung“ bis zur Internationalisierung. Gerrit Fischer, heute Mitarbeiter des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes und Lehrer am Deutsch-Französischen Gymnasium in Saarbrücken, leitete von 2000 bis 2005 im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) das Deutsch-Französische Kulturinstitut in Nantes.
 

Weiterführende Links zu "Von der „Versöhnung“ zur Internationalisierung: das Auseinanderklaffen von Programm und Programmatik"

Bücher in diesem Shop von Gerrit Fischer
 

Kundenbewertungen für "Von der „Versöhnung“ zur Internationalisierung: das Auseinanderklaffen von Programm und Programmatik"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.