Zurück
Vor

Eva-Maria Keck

Das Beschlussverfahren in der strafprozessualen Revision

Autor: Eva-Maria Keck

ISBN: 978-3-8405-0147-0

Seitenzahl: 481

Erscheinungsdatum: 16.09.2016

 

Print on Demand – bis zu 10 Werktage Lieferzeit!

26,60 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Das Beschlussverfahren in der strafprozessualen Revision"

Die Beschlussverwerfung gemäß § 349 II StPO ist die dominierende Entscheidungsform im aktuellen strafprozessualen Revisionsverfahren. Mit der ausufernden Anwendung dieser ursprünglich als Ausnahmeregelung konzipierten Vorschrift sind jedoch zahlreiche Probleme verbunden. Insbesondere die weite Auslegung des Begriffs der „offensichtlichen Unbegründetheit“, der regelmäßig vorliegende Antrag der Revisionsstaatsanwaltschaft und die häufig begründungslos ergehenden Beschlüsse stehen in der Kritik. Auch über die Art und Weise der gerichtlichen Entscheidungsfindung im Beschlussverfahren besteht keine Einigkeit. Diese Arbeit zieht die Existenzberechtigung der §§ 349 ff. StPO generell in Zweifel und geht der Frage nach, unter welchen Voraussetzungen die Durchführung einer Revisionshauptverhandlung im Interesse einer funktionsfähigen Strafrechtspflege entbehrlich ist, ohne die Beschuldigtenrechte zu beeinträchtigen. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse wird ein Reformentwurf erarbeitet.
 

Weiterführende Links zu "Das Beschlussverfahren in der strafprozessualen Revision"

Bücher in diesem Shop von Eva-Maria Keck
 

Kundenbewertungen für "Das Beschlussverfahren in der strafprozessualen Revision"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.