Zurück
Vor

Prof. Dr. Hans-Joachim Schurek

Laborhandbuch Nierenperfusion

Autor: Prof. Dr. Hans-Joachim Schurek

ISBN: 978-3-8405-0132-6

Seitenzahl: 241

Erscheinungsdatum: 02.12.2015

 

Print on Demand – bis zu 10 Werktage Lieferzeit!

52,80 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Laborhandbuch Nierenperfusion"

Die beste und normale Funktion hat ein Organ wie die Niere nur im gesunden Organismus. Sobald man die Niere experimentell isoliert, muss man die richtige Balance finden zwischen Fragestellung, der dazu passenden Variante des experimentellen Modells und der Antwort, die man von diesem Experiment erwarten kann. Eine isolierte Niere ist eine „sterbende Niere“, auch wenn man über 1-4 h eine Funktion aufrechterhalten kann, je nach Definition und den Ansprüchen an eine normale Funktion. Der Grund für die Begrenzung der Überlebensfähigkeit eines isolierten Organs mag in der Übergangsphase liegen zwischen der in vivo Vollblutperfusion zu der Perfusion mit einer mehr oder weniger künstlichen Perfusionslösung als Blutersatz: Blut ist als „flüssiges Organ“ eine hochkomplexe Mischung die permanent rekonditioniert wird durch eine Reihe von Organen und wenn wir an diese phantastischen Eigenschaften herankommen wollen, dann sollten wir ein Organ wie die Niere besser im Organismus belassen. Goethe lässt im Drama Faust I, Studierzimmer II Mephisto sagen: „Blut ist ein ganz besondrer Saft“.
 

Weiterführende Links zu "Laborhandbuch Nierenperfusion"

Bücher in diesem Shop von Prof. Dr. Hans-Joachim Schurek
 

Kundenbewertungen für "Laborhandbuch Nierenperfusion"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.