Zurück
Vor

Jeannette Drygalla Nadine Schlag

Forschendes Lernen, lehrende Forschung an der Hochschule Merseburg Fachbereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur

Autor: Nadine Schlag, Jeannette Drygalla, Barbara Wörndl, Barbara Wörndl

ISBN: 978-3-942703-16-1

Seitenzahl: 192

Erscheinungsdatum: 02.12.2013

 

Print on Demand – bis zu 10 Werktage Lieferzeit!

12,80 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Forschendes Lernen, lehrende Forschung an der Hochschule Merseburg Fachbereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur"

Dieser Band dokumentiert in loser Folge die Ergebnisse von Projekten, die auf diese Weise an der Hochschule Merseburg durchgeführt wurden und an denen mit unterschiedlicher Intensität Lehrende und Studierende im Kontext der Ausbildung zur empirischen Sozialforschung zusammengearbeitet haben. Die Bandbreite reicht dabei von Forschungsprojekten, die eigens für die Lehre zusammen mit PraktikerInnen konzipiert wurden, über solche Projekte, an denen Studierende an laufenden Forschungs-arbeiten von Lehrenden beteiligt waren, bis hin zu Projekten, die von Studierenden ganz überwiegend eigenständig konzipiert und durchgeführt wurden. Alle Projekte wurden im Zeitraum 2004 bis 2012 an der Hochschule Merseburg realisiert. Den Auftakt in dieser Projektpräsentation bildet der Projektbericht „Forschungs- und Interventionsprojekte zum Thema Lesen und Bücher am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur“. Das Projekt „Ein-Eltern-Familien: Familienform unter Normalisierungsdruck“ 1 befasst sich schwerpunktmäßig mit der Frage der praktischen Lebens- und Alltagsbewältigung von Alleinerziehenden sowie ihrer Selbst- und Fremdwahrnehmung. Die Untersuchung konzentriert sich auf die Lage in den neuen Bundesländern, für die zum Zeitpunkt der Unter- suchung erst wenige wissenschaftliche Befunde zum Thema Allein- erziehende vorlagen. Anhand einer überschaubaren Anzahl von leitfadengestützten Interviews mit betroffenen Frauen im Sachsen-Anhaltinischen Raum kommt die Untersuchung zu dem Ergebnis, dass für allein- erziehende Frauen diese Lebensform überwiegend als belastend empfunden wird und dass sie im näheren sozialen Umfeld einem gewissen Normalisierungsdruck unterliegen, also möglichst der Norm der bürger- lichen Normalfamilie entsprechen wollen und sollen.

 

Weiterführende Links zu "Forschendes Lernen, lehrende Forschung an der Hochschule Merseburg Fachbereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur"

Bücher in diesem Shop von Nadine Schlag, Jeannette Drygalla, Barbara Wörndl, Barbara Wörndl
 

Kundenbewertungen für "Forschendes Lernen, lehrende Forschung an der Hochschule Merseburg Fachbereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.