Zurück
Vor

Christina Julia Brüggemann

Die rechtliche Zulässigkeit von Online-Werbeblockern

Autor: Christina Julia Brüggemann

ISBN: 978-3-8405-0200-2

Seitenzahl: 324

Erscheinungsdatum: 14.03.2019

 

Print on Demand – bis zu 10 Werktage Lieferzeit!

25,20 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Die rechtliche Zulässigkeit von Online-Werbeblockern"

Im Internet werden redaktionelle Inhalte überwiegend kostenlos abgegeben und über Werbeeinnahmen refinanziert. Online-Werbeblocker gefährden dieses Geschäftsmodell, indem sie den Abruf redaktioneller Inhalte ohne die oft als störend empfundenen Werbeanzeigen ermöglichen. Die rechtliche Zulässigkeit der Software ist in Rechtsprechung und Literatur umstritten. Die Autorin untersucht den Interessenkonflikt zwischen Verlagen, Werbeblocker-Anbietern und Nutzern unter lauterkeits- und zivilrechtlichen Gesichtspunkten. Einleitend gibt sie hierzu einen Überblick über die Funktionsweise von Werbeblockern sowie deren Auswirkungen auf den Presse- und Werbemarkt. Im Fokus der sich anschließenden rechtlichen Prüfung steht die Abwägung der verschiedenen Interessen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Frage, wie weit der Schutz der Pressefreiheit reicht und wie die Nutzerinteressen zu gewichten sind. Zudem werden mögliche Handlungsalternativen und Abwehrmaßnahmen der Webseitenbetreiber untersucht.
 

Weiterführende Links zu "Die rechtliche Zulässigkeit von Online-Werbeblockern"

Bücher in diesem Shop von Christina Julia Brüggemann
 

Kundenbewertungen für "Die rechtliche Zulässigkeit von Online-Werbeblockern"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.